PROJEKTELesungen "Anthony Powell"

Anthony Powell, der „englische Proust“

Vorgestellt von Thomas Loibl und Dr. Theo Langheid (Anthony Powell Gesellschaft).

Dienstag, 26.9.2017, 19.00 Uhr, Literaturhaus München, Bibliothek (Einlass & Bar ab 18.30 Uhr), Der englische Proust, Anthony Powell, gelesen von Thomas Loibl. Kartenvorverkauf: https://literaturhaus-muenchen.reservix.de/p/reservix/event/1057938

Mittwoch, 27.09.2017, 19:30 Uhr Literaturhaus Wiesbaden, Villa Clementine, Thomas Loibl liest Anthony Powells „A Dance to the Music of Time“, Kartenvorverkauf: http://www.wiesbaden.de/t-info

Anthony Powell hat den englischen Gesellschaftsroman des 20. Jahrhunderts geschrieben. In seinem 12 bändigen Werk „A Dance to the Music of Time“ stellt er uns das gesamte Kaleidoskop der englischen Gesellschaft in der Zeit zwischen den frühen 20ern und etwa Mitte 1970 vor, den Hochadel, die City, das Universitätsleben, die Bohême und die intellektuellen Freunde rund um Nicholas Jenkins, den Ich -Erzähler und alter ego des Autors. Lernen Sie Kenneth Widmerpool kennen, seit gemeinsamen Eton - Tagen lebenslanger Widerpart des Ich - Erzählers, Sohn eines Handelsvertreters für Flüssigdünger, Anwalt, Unternehmer, Parlamentarier und am Ende Präsident einer etwas obskuren Universität in den Midlands in den Anfängen der Studentenrevolte und von Diversity und Gendergerechtigkeit.

 

Gemeinsam mit Thomas Loibl und der Anthony Powell Gesellschaft wollen wir den Autor und sein Werk vorstellen, Hintergründe des Romangeschehens und der Entstehungsgeschichte des „Dance…“ erörtern und - vor allem - aus der deutschen Übersetzung des „Tanzes….“ lesen.

Thomas Loibl wurde 1969 in Brüggen am Niederrhein geboren.
Seine Ausbildung erhielt er an der Schauspielschule Bochum.
In seinem ersten Engagement am Düsseldorfer Schauspielhaus arbeitete er u.a. mit Werner Schroeter und Urs Troller.
Von 1998 – 2000 war er Ensemblemitglied am Staatstheater Stuttgart.
In der Spielzeit 2000/01 spielte er an den Münchner Kammerspielen in „Parasiten“ von Marius von Mayenburg (Regie Florian Boesch).
2001 wechselte er mit Dieter Dorn ans Bayerische Staatsschauspiel und blieb bis 2009 Ensemblemitglied.

 

Anthony Powell Gesellschaft: http://www.anthonypowell.de
Thomas Loibl: http://www.thomasloibl.de
Literaturhaus München: http://www.literaturhaus-muenchen.de
Literaturhaus Wiesbaden: http://www.wiesbaden.de/microsite/literaturhaus/index.php