PROJEKTEKonzert: Nancy Storace

Konzert: Nancy Storace

Die Accademia di Monaco präsentiert ihre neue CD „Nancy Storace“ mit Werken von W.A. Mozart, A. Salieri, V. Martin Y Soler, G. Sarti und St. Storace.

Sonntag, 06. Mai 2018, 17:00 Uhr,
im Herzog-Friedrich-August-Saal der Casino Gesellschaft Wiesbaden, Friedrichstr. 22,
Einführung: 16:00 Uhr

Programm:

Antonio Salieri (1750-1825): Ouvertüre zur Oper "La scuola de’ gelosi" (Wien 4/1783)

Antonio Salieri (1750-1825): Rezitativ und Rondò der Gräfin „Or ei con Ernestina – Ah sia già“
aus der Oper "La scuola de’ gelosi" (Wien 4/1783)

Giuseppe Sarti (1729-1802): Rezitativ und Arie der Dorina „Ahimè - Non pro“
aus der Oper "Fra i due litiganti" (Wien 5/1783)

W.A. Mozart: Zwei Menuette mit eingefügten Kontretänzen KV 463 (Wien 1/1784)

Antonio Salieri (1750-1825): Arie der Ofelia „D’un dolce amor“ aus der Oper "La grotta di Trofonio" (Wien 10/1785)

Vicente Martín y Soler (1754-1806): Arie der Angelica „Son ancora tenerella“ aus der Oper
"Il burbero di buon cuore" (Wien 1/1786)

W.A. Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 12 A-Dur KV 414, 1. Satz Allegro (Wien 1783)

- Pause –

Giuseppe Sarti: Ouvertüre zur Oper "Fra i due litiganti" (Wien 5/1783)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Rezitativ und Arie der Susanna „Giunse alfin – Deh vieni“
aus der Oper "Le nozze di Figaro" (Wien 5/1786)

Vicente Martín y Soler (1754-1806): Cavatina der Lilla „Dolce mi parve un di“
aus der Oper "Una cosa rara" (Wien 11/1786)

W.A. Mozart: Rondo KV 373 C-Dur für Violine und Orchester (Wien 4/1781)

Stephen Storace (1762-1796): Rezitativ und Rondò der Sofronia „Che delirio – Ah come“ aus der Oper "Gli equivoci" (Wien 12/1786)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Konzertarie mit obligatem Hammerflügel KV 505
„Ch’io mi scordi di te?“ (Wien 2/1787)

Accademia di Monaco auf historischen Instrumenten
Marie-Sophie Pollak, Sopran
Katharina Ruckgaber, Sopran
Lauriane Follonier, Hammerflügel
Emily Deans, Violine
Mary Utiger, Konzertmeisterin
Joachim Tschiedel, musikalische Leitung

Das Konzert ist eine Veranstaltung der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden in Kooperation mit der BSCW-Stiftung.

Informationen zur Accademia di Monaco sowie zur im Konzert präsentierten CD mit Hörproben finden Sie unter Projekte/CD-Produktionen.  (hier)