PROJEKTEJean Paul-Editionsprojekt

Jean Paul (d.i. Johann Paul Friedrich Richter, geb. 21.3.1763 in Wunsiedel; gest. 14.11.1825 in Bayreuth), gilt als einer der bedeutendsten Autoren der Epoche um 1800.

Sein Werk, das sich weder bruchlos der Weimarer Klassik, noch der literarischen Romantik zuordnen lässt, besticht durch seine Fülle an sprachlichen Bildern, durch seinen Witz, der alles, auch und gerade das Entlegenste verknüpft sowie durch den Wechsel der empfindsam-erhabenen mit der humoristisch-satirischen Schreibweise.

An der Universität Würzburg werden unter der Leitung von Professor Dr. Helmut Pfotenhauer Teile des unveröffentlichten Nachlasses Jean Pauls historisch-kritisch ediert. Der textgenetisch ausgerichtete Kommentar wird den Zusammenhang dieser Ideensammlungen und Handlungsbausteine aus dem Nachlass mit den Werken Jean Pauls nachvollziehbar machen.

Die BSCW-Stiftung fördert mit einer Überbrückungsfinanzierung die Vorbereitung des Kommentarbandes.

Ausführliche Informationen finden Sie hier

Weitere Informationen zu Jean Paul finden Sie hier:

Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition am Institut für deutsche Philologie
Institut für deutsche Philologie

Gesellschaft zur Erinnerung an das Werk Jean Pauls und Unterstützung seiner wissenschaftlichen Erforschung
Jean-Paul-Gesellschaft

Privates Jean Paul Museum in Joditz
Jean-Paul-Museum